Ziel meiner Therapien ist die Herstellung dieser Balance, sei es durch
individuelle Ernährungsumstellung, Harmonisierung von körperlichen oder psychischen Blockaden oder die Behandlung deren Folgeerkrankungen insbesondere mittels Klassischer Homöopathie oder der Osteopathisch-Craniosakraler Therapie.


Meine Therapieangebote ergänzen sich bei vielen Erkrankungen.

Craniosacrale Osteopathie

Craniosacrale Osteopathie


Mit der Craniosacralen Therapie, einer Weiterentwicklung aus der Osteopathie, werden neben strukturellen Blockaden auch bioenergetische Blockaden wie Ängste, Traumen und andere Dysbalancen im Körper aufgelöst. So können Geburtstraumen und deren Folgen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen bei Kindern, und viele andere gesundheitliche Störungen durch Blockaden aufgehoben werden.


mehr…

Stacks Image 2058
Alles im Leben ist Rhythmus.
Rudolf Steiner

Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie


Die Homöopathie arbeitet mit einer ausführlichen Anamnese des gesamten Menschen einschließlich seines psychischen Befindens und nicht nur am erkrankten Organ. Durch die Gesamtbetrachtung werden Defizite aufgedeckt, die Ursache für verschiedene Störungen sein können.

Die Behandlung erfolgt durch die Anregung
der körpereigenen Kräfte und Auflösung von Blockaden (z.B. durch früher durchgemachte Krankheiten). Die Homöopathie arbeitet mit Potenzierungen von Grundsubstanzen aus der Pflanzen- und Tierwelt und vieler Mineralien.

Mit der Klassischen Homöopathie sind nicht nur körperliche Leiden behandelbar. Viel mehr Beachtung gilt den Hochpotenzen mit dem der erfahrene Homöopath auch psychische Erkrankungen (ADS/ ADHS/ Angststörungen etc.) beeinflussen kann.
Stacks Image 2167
In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.
Carl von Linne´

Kinesiologisch - Therapeutisches Tapen

Kinesiologisch-Therapeutisches Tapen


Das Kinesiologisch-Therapeutische Tapen ist eine Therapie, die Ende der 70er Jahre von Dr. Kenzo Kase , einem japanischen Chiropraktiker und Kinesiologen, entwickelt wurde.

Er entwickelte ein elastisches Tape, das durch seine Dehnfähigkeit den Qualitäten der Haut ähnelt und die Hautrezeptoren anspricht.
Durch die Unterstützung der Muskulatur in ihren Funktionen (Bewegung, Blut- und Lymphkreislauf) soll der körpereigene Erholungsprozess unterstützt werden ohne die Beweglichkeit einzuschränken.


`Kinesiologie` heißt ´Bewegung´ und so entstand der Name `Kinesiologisches Tape.


Das Kinesiologisch-Therapeutische Tapen ist eine Form der physikalischen Therapie, die ähnlich wie eine Bindegewebsmassage wirkt. Einsatzgebiete sind:

  • Schmerzbehandlung
  • Abbau von Entzündungsprozessen
  • Durchblutungsfstörungen
  • Lymphabflussstörungen
  • Muskel- und Gelenkproblemen
  • Korrektur von Gelenkfehlstellungen
  • u.v.m.
Das Leben besteht in der Bewegung.
Aristoteles
Stacks Image 1088

Bild: Stabilisierung der Rotatorenmanschette (Schultermuskulatur)


Das Anlegen beim Kinesiotaping folgt den Regeln der Kinesiologie, bei dem der körpereigene Heilungsprozeß angeregt wird oder die Leistungsfähigeit unterstützt wird.

Stacks Image 992

Bild: Dekompression des M. sterocleidomastoideus (Kopfwendemuskels), und des M. levator scapulae (Schulterblattheber)


Entscheidend ist die Technik der Anlage und das dafür speziell entwickelte elastische Pflaster.

Ohrakupunktur nach P. Nogier

Ohrakupunktur

Eine Therapieform die bis ins Altertum zu Hippokrates (5.Jh.v.Chr.) zurückreicht ist die Ohrakupunktur. Man unterscheidet zwischen zwei Methoden - der Methode nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) basierend auf Energiereitbahnen und der Methode, die auf den französischen Arzt Paul Nogier (1908-1996) begründeten, die nach den Reflexzonen in der Ohrmuschel die Körperorgane zuordnet.

Reflexpunkte werden mit hauchdünnen Nadeln stimuliert, und wirken der Fehlfunktionen/ Erkrankungen von Organen/ Körperteilen entgegen. Damit wird der Selbstheilungsprozeß in Gang gesetzt.
Die Ohrakupunktur bringt Beschwerden direkt auf den Punkt: Mit einem Taster findet der Therapeut bestimmte Stellen am Ohr. Die Embryoform des Ohrs ist für den Akupunkteur ein grober Wegweiser, der zu allen Organen unseres Körpers führt. Reagiert ein Punkt auf Berührung, stimmt etwas nicht mit dem Organ, den er zugeordnet ist.
Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar zugleich für ein paar wohlgeöffnete Augen.
Jose´Ortega Y Gasset
Stacks Image 2191

Bachblütentherapie

Bachblütentherapie

Die Bachblüten-Therapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886 - 1936), einem bekannten Immunologen, Bakteriologen und Pathologen, um 1930 entwickelt. Die Bachblütentherapie ist eine ganzheitliche Heilmethode, die mithilfe von Essenzen verschiedener Blüten eine Reharmonisierung des Gemüts bewirken soll und somit, ähnlich wie homöopathische Hochpotenzen, auf physikalische Weise wirkt. Anwendung findet diese Therapie besonders bei Kindern, bei denen Gemütszustände erst im Entstehen sind.
Stacks Image 412
Ein zufriedenes Gemüt ist ein unaufhörliches Fest.
Aus England
Stacks Image 333

Biochemie - Schüssler Salze

Biochemie -Schüssler Salze

Entdeckt und erforscht, hat die Schüßler-Salze ihr Namensgeber, der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898) . Er ging davon aus, dass alle Krankheiten durch einen Mangel an bestimmten lebensnotwendigen Mineralstoffen verursacht werden. Diese natürlichen, nicht chemischen Mittel aus Mineralien, können durch starke Verdünnung besser in den Zellen des Körpers aufgenommen werden und dorthin gelangen, wo der Körper sie zur Heilung braucht.

Bei starken Mangelerscheinungen verrät die Antlitzdiagnose dem Therapeuten, an welchen Mineralstoffen es dem Patienten mangelt.
Verwendet werden potenzierte Mineralsalze in D-Potenzen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Mineralsalzen (Magnesium, Calcium u.s.w.) die im Handel vertrieben werden, können Schüssler Salze sich nicht ablagern oder Schäden verursachen, falls die Aufnahme in die Zellen gestört ist. Beispielsweise können durch regelmäßige Einnahme von reinem Calcium, Ablagerungen (Otholithen) entstehen, die sich dann z.B. in Form von Tinnitus oder Drehschwindel bemerkbar machen.

Eine Mangelerscheinung entsteht meist nicht durch fehlerhafte Ernährung sondern durch die Begleitumstände, warum die Aufnahme der Mineralien gestört wird. Diese Ursachen klärt der Therapeut bei der Anamnese und Labordiagnostik ab.




Stacks Image 2018
Du hast in dir den Himmel und die Erde.
Hildegard von Bingen